Kontakt
01.07.2021

Das Eline® DTIO-Modell für den innenliegenden Glasfaser-Abschluss

Telenco hat eine neue Lösung für die FTTH-Konnektivität entwickelt: das Eline® DTIO. Als Herzstück des Wohnungsverkabelungssystems ermöglicht diese kleine Glasfaserbox (die an einen Schalter erinnert) die zuverlässige und stabile Verteilung des LWL-Signals im Haus, ohne dass ein WLAN verwendet werden muss. Die Eline® DTIO ist sehr vielseitig und kann auch als optische Abschlussdose verwendet werden.


Eine zuverlässige Lösung für die LWL-Verteilung im Wohnbereich

Seit 2016 müssen neue Wohnungen – sowohl Mehrfamilienhäuser als auch Einfamilienhäuser – mit einer innenliegenden Kommunikationsanlage ausgestattet sein, die als sternförmige Verkabelung oder als TK-Schalttafel ausgeführt wird. Im Innenbereich ermöglichen passive Geräte wie eine Patchleiste, RJ45-Steckdosen sowie Kupfer- und Glasfaserabschlussgeräte die Verwaltung der Verteilung von Kommunikationsdiensten im gesamten Gebäude.

Das Herzstück dieser Inneninstallation ist die DTIO: eine faseroptische Box im Schalterformat, die dafür sorgt, das optische Signal an die Betreiberbox, aber auch an das gesamte Haus zu übertragen, ohne den Umweg über das WLAN zu nehmen. Dies gewährleistet eine verlässliche Stabilität des optischen Signals und eine höhere Leistung als bei der Verwendung von Wireless-Technologien.


Eline® DTIO – ein vielseitiges, kompaktes und intuitives Gehäuse

Als Experte für FTTH-Infrastrukturen, von der Verlegung im Außenbereich bis zum Anschluss beim Kunden, hat Telenco networks ein optisches Abschlussgerät für den Innenbereich entwickelt, das den Problemen vor Ort und der neuesten Norm (XP C 90-483 - "THD READY"- Verkabelungssysteme für den Wohnbereich entspricht. Das neue Eline® DTIO-Modell:


1. Bündelt die Verteilung des LWL-Signals im Haus

Die DTIO ist ein LWL-Zwischenverteilungspunkt, der das Glasfaser-Betreibernetz mit dem Teilnehmernetz verbindet. Von dieser Box aus können TK-Techniker einen Zwischentest der Kommunikationsleitung des Teilnehmers durchführen. Im vorgelagerten Bereich ist die DTIO bei Einzelwohnungen mit einem optischen Anschlusspunkt (PBO) oder bei Mehrfamilienhäusern mit einem Gebäudeanschlusspunkt (PBI) verbunden.

Im nachgelagerten Bereich werden ein oder mehrere Glasfaserkabel, die aus dieser FTTH-Box herausführen, über ein einfaches Plug-in mit der Internetbox verbunden. Diese ist mit RJ45-Anschlüssen ausgestattet, die es ermöglichen, Telekommunikationsdienste (Telefonie, Fernsehen, Internet) durch einfaches Anschließen der entsprechenden Ethernet-Buchsen in der TK-Schalttafel zu verteilen.

So entsteht ein modulares, leitungsgebundenes optisches Netzwerk, das entsprechend den Kommunikationsbedürfnissen des Teilnehmers konfiguriert wird. Die Eline® DTIO kann auch als Glasfaser-Enddose verwendet werden, die auf einer DIN-Schiene im Inneren des TK-Schaltschranks montiert wird.


2. Mechanischer Schutz der LWL-Ausrüstung

Durch die Organisation der Glasfaser-Innenverkabelung über die TK-Schalttafel wird das Risiko, dass der Außenmantel des Glasfaserkabels abgerissen oder beschädigt wird, auf ein Minimum reduziert. Dadurch wird die LWL-Installation im Hinblick auf eine längere Lebensdauer und eine zuverlässige optische Leistung optimiert.


3. Installation mit einem Klick auf allen vorhandenen TK-Schalttafeln

Dank ihres Schaltschrankformats lässt sich die Eline® DTIO in alle TK-Schalttafeln integrieren. Sie wird einfach und schnell auf eine DIN-Schiene geklickt und belegt ein Modul bei den 1FO- und 2FO-Ausführung und zwei Module bei der 4FO-Ausführung. Um allen Teilnehmeranschlusstechniken gerecht zu werden, ist die DTIO in einer Version für das Spleißen oder vorkonfektioniert verfügbar. Diese FTTH-Box mit einem kompakten und intuitiven Design verfügt über Kabelausgänge mit Klappen, die dank eines Farbcodes leicht zu identifizieren sind.

Lesen Sie auch

Telenco gewinnt den Corning Distributor of the Year Award - Kategorie Partner Excellence

Telenco ist stolz darauf, die prestigeträchtige Trophäe Corning Distributor of the Year" in der Kategorie Partner Excellence" erhalten zu haben.

FTTH-Konferenz in Berlin: ein von den Besuchern gelobter Stand!

Vom 19. bis 21. März nahm Telenco an der FTTH-Konferenz in Berlin teil, Europas größter Fachmesse für FTTH-Netze.

Telenco erhält die Zertifizierung nach ISO 14001 und ISO 45001 und unterstreicht damit sein Engagement für Umwelt und Sicherheit

Das Tochterunternehmen Telenco, das bereits nach ISO 9001 für sein Qualitätsmanagementsystem zertifiziert ist, hat nun auch die Zertifizierung nach ISO 14001 und ISO 45001 erhalten.

Fiberdays 2024: ein Erfolg für die Telenco GmbH!

Die Telenco GmbH nahm an den Fiberdays 2024 in Wiesbaden teil.

Telenco UKs Veranstaltungen für 2024

Telenco UK wird 2024 an verschiedenen Veranstaltungen in den Bereichen Festnetz, Mobilfunk und Datenzentren teilnehmen.

LCA-Ansatz: Wie misst Telenco die Auswirkungen seiner Produkte auf die Umwelt?

Als Teil des Umweltkonzepts der Gruppe und mit dem erklärten Ziel, die Treibhausgasemissionen zu reduzieren, führt Telenco Lebenszyklusberechnungen (Life Cycle Assessment, LCA) durch.

NGIS feiert 10 Jahre Innovation und Zusammenarbeit

NGIS feierte ein Jahrzehnt des Erfolgs mit einer lebhaften Veranstaltung im Autoworld Museum, an dem geschätzten Kunden, Partner und Kollegen teilnahmen.

Telenco organisiert La Fresque du Climat

In Übereinstimmung mit seinen Umweltverpflichtungen setzt der CSR-Ausschuss der Telenco-Gruppe seinen Aktionsplan weiter um.

Telenco GmbH auf Social Media

Verfolgen Sie die Neuigkeiten der Telenco GmbH in den sozialen Netzwerken!

Telenco UK setzt seine Unterstützung der lokalen Gemeinschaft fort

Im Jahr 2023 baut Telenco UK seine Unterstützung für lokale Organisationen aus. Im Jahr 2024 erneuert die Tochtergesellschaft ihre Schritte!

XG-optic-Gehäuse: ein von FTTA-Profis anerkanntes Design

Telencos XG-optic FTTA-Gehäuse sind die neuesten Produkte der Telenco-Marke für Mobilfunknetze.

Die Open-RAN-Technologie verändert die Landschaft der Mobilfunknetze

NGIS demonstriert erfolgreich seine taktische Blase, die auf Open-RAN-Technologie.