Kontakt
04.03.2021

Telenco im Mittelpunkt der FTTH/B-Implementierungen in Europa

Die europäischen Telekommunikationsakteure waren sich im Jahr 2020 einig, dass die Glasfasernetze der Ausgangspunkt für die Hochgeschwindigkeitsnetze der Zukunft ist. Die Verzögerungen bei den Zielen der Digitalen Agenda für Europa sowie die Folgen der Pandemie haben Betreiber und Regierungen davon überzeugt, zahlreiche FTTH/B-Ausbauten wieder auf die Tagesordnung zu setzen und ihre Ziele für 2025 zu überdenken. Telenco unterstützt europäische Telekommunikationsunternehmen bei der FTTH-Verbindung von Kunden und bietet einen umfassenden Katalog von Konnektivitätslösungen.


Beschleunigung der Installation von FTTH-Anschlüssen in Europa

Laut einer Analyse von IDATE DigiWorld steigen die Anträge auf Anschlüsse an FTTH/B-Netze in 39 EU-Ländern und assoziierten Staaten* seit sieben Jahren kontinuierlich an. So stieg die Zahl der angeschlossenen Kunden in diesen 39 Ländern zwischen 2012 und 2019 um 337%. Die für denselben Zeitraum berechnete Zahl der an FTTH/B-Netze anschließbaren Kunden stieg ebenfalls stark an: +186%.

Auf diesem Wachstumsmarkt gibt es drei Hauptakteure im Rennen um die Installation von FTTH-Anschlüssen (link PTO): etablierte Betreiber, öffentliche Versorgungsunternehmen und alternative Internetanbieter (ISP). Im Jahr 2012 lagen die alternativen ISPs mit 71 % der FTTH-Anschlüsse weit vorne, während die etablierten Betreiber nur 21 % und die öffentlichen Versorgungsunternehmen nur 8 % der FTTH-Anschlüsse für sich verbuchen konnten. 2019 ist festzustellen, dass die Betreiber ihren Rückstand aufgeholt und das Gleichgewicht wiederhergestellt haben, da sie 41 % der gesamten FTTH/B-Anschlüsse verzeichneten

* die 28 EU-Länder (außer Zypern) + 4 Länder der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten + Andorra, Island, Israel, Nordmazedonien, Norwegen, Serbien, die Schweiz und die Türkei.


Ungleichheit im Wettlauf um die Implementierung im Herzen Europas

Kurz vor der Pandemie hatten 39,4 % der Länder der Europäischen Union Zugang zu Hochgeschwindigkeitsnetzen. Bei den 39 Ländern, die in die IDATE-Studie einbezogen wurden, war die Quote etwas höher und erreichte fast 50 %. Im Allgemeinen weisen die nordischen Länder heute eine recht hohe FTTH/B-Anschlussrate (link Eline® FTTH-Anschlusslösung) auf, mit 96,7% der anschließbaren Anschlüsse in Island, 90,2% in Norwegen und 94% in Litauen. Im Gegensatz dazu haben in Großbritannien nur 15,1% und in Deutschland nur 10% Zugang zu extrem schnellen Glasfasernetzen.



So gibt es große Unterschiede zwischen den verschiedenen europäischen Ländern. Dabei steht viel auf dem Spiel: die Entwicklung der Infrastruktur, die für den Aufbau der künftigen digitalen Gesellschaft erforderlich ist. Um dieses Ziel zu erreichen, investieren einige Länder massiv. Tatsächlich wurden in Russland, Frankreich, Spanien, der Ukraine und Italien zwischen 2015 und 2019 die meisten FTTH/B-Anschlüsse installiert.


2020 - ein Schlüsseljahr für die Telekommunikationsbranche

Die Ziele der Digitalen Agenda für Europa schienen bis 2020 sehr ehrgeizig, doch der Ausbruch der Pandemie und insbesondere ihre Auswirkungen auf unser berufliches und privates Leben waren wie ein Weckruf, der uns vor Augen führte, wie wichtig es ist, in qualitativ hochwertige Hochgeschwindigkeits-Telekommunikationsnetze zu investieren. Laut Telecom Italia stieg der italienische Internetverkehr während des Containments um 70 %. In Großbritannien verzeichnete British Telecom bis zu 60 % mehr Datenverkehr als in einer normalen Arbeitswoche außerhalb des Containments. Diese Tatsache hat das Engagement der Telekom-Akteure für die von der Europäischen Union gesetzten Ziele nur noch verstärkt:

Die Ziele für 2020:

  • Ermöglichung einer Verbindung mit mindestens 30 Mbit/s für alle EU-Bürger
  • Datenrate von 100 Mbit/s oder mehr für 50 % der europäischen Haushalte
  • Gewährleistung einer 5G-Konnektivität in mindestens einer Großstadt in jedem europäischen Land

Die Ziele für 2025:

  • Ermöglichung von 1-Gbit/s-Verbindungen für alle sozioökonomischen Organisationen
  • Verbindungen mit bis zu 100 Mbit/s für alle europäischen Haushalte
  • Gewährleistung einer ununterbrochenen 5G-Abdeckung in allen städtischen Gebieten und auf den wichtigsten Landverkehrsachsen

Investitionen in hochwertige Netzwerke für eine zuverlässige Konnektivität

Um die europäischen Telekommunikationsunternehmen bei ihren Migrationsprojekten von bestehenden Kupfernetzen zu Glasfaserinfrastrukturen zu unterstützen, entwickelt und liefert Telenco ein umfassendes Angebot an FTTH-Lösungen (link Anschluss der Kunden). Über seine beiden europäischen Produktionsstätten in Frankreich und Portugal liefert Telenco die Netzwerkausrüstung, die für den Ausbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen vom Verteilerkasten oder der Mastspitze bis zum Endkunden benötigt wird.

Die geografische Nähe zu Ländern wie Deutschland und Großbritannien, über 20 Jahre Erfahrung in Entwicklung, Herstellung und Export sowie ein bewährtes Netzwerk von Spediteuren machen Telenco zum idealen Partner für jeden FTTH-Netzwerkausbau. Schließlich können dank der internationalen Präsenz der Experten von Telenco und seiner Entwicklungsabteilung technische Vorgaben gemacht und die angebotenen Geräte an die Auflagen und Bedürfnisse jedes einzelnen Marktes angepasst werden.

Lesen Sie auch

FTTH-Konferenz in Berlin: ein von den Besuchern gelobter Stand!

Vom 19. bis 21. März nahm Telenco an der FTTH-Konferenz in Berlin teil, Europas größter Fachmesse für FTTH-Netze.

Telenco erhält die Zertifizierung nach ISO 14001 und ISO 45001 und unterstreicht damit sein Engagement für Umwelt und Sicherheit

Das Tochterunternehmen Telenco, das bereits nach ISO 9001 für sein Qualitätsmanagementsystem zertifiziert ist, hat nun auch die Zertifizierung nach ISO 14001 und ISO 45001 erhalten.

Fiberdays 2024: ein Erfolg für die Telenco GmbH!

Die Telenco GmbH nahm an den Fiberdays 2024 in Wiesbaden teil.

Telenco UKs Veranstaltungen für 2024

Telenco UK wird 2024 an verschiedenen Veranstaltungen in den Bereichen Festnetz, Mobilfunk und Datenzentren teilnehmen.

LCA-Ansatz: Wie misst Telenco die Auswirkungen seiner Produkte auf die Umwelt?

Als Teil des Umweltkonzepts der Gruppe und mit dem erklärten Ziel, die Treibhausgasemissionen zu reduzieren, führt Telenco Lebenszyklusberechnungen (Life Cycle Assessment, LCA) durch.

NGIS feiert 10 Jahre Innovation und Zusammenarbeit

NGIS feierte ein Jahrzehnt des Erfolgs mit einer lebhaften Veranstaltung im Autoworld Museum, an dem geschätzten Kunden, Partner und Kollegen teilnahmen.

Telenco organisiert La Fresque du Climat

In Übereinstimmung mit seinen Umweltverpflichtungen setzt der CSR-Ausschuss der Telenco-Gruppe seinen Aktionsplan weiter um.

Telenco GmbH auf Social Media

Verfolgen Sie die Neuigkeiten der Telenco GmbH in den sozialen Netzwerken!

Telenco UK setzt seine Unterstützung der lokalen Gemeinschaft fort

Im Jahr 2023 baut Telenco UK seine Unterstützung für lokale Organisationen aus. Im Jahr 2024 erneuert die Tochtergesellschaft ihre Schritte!

XG-optic-Gehäuse: ein von FTTA-Profis anerkanntes Design

Telencos XG-optic FTTA-Gehäuse sind die neuesten Produkte der Telenco-Marke für Mobilfunknetze.

Die Open-RAN-Technologie verändert die Landschaft der Mobilfunknetze

NGIS demonstriert erfolgreich seine taktische Blase, die auf Open-RAN-Technologie.

Telenco erwirbt NGIS

Telenco übernimmt NGIS, einen Spezialisten für Funk- und Indoor- Wireless-Abdeckungslösungen